Münchhausens Debüt: Was für ein schändliches Laster ist das Lügen? Denn erstens kommt es leicht heraus, wenn einer zu arg flunkert, und zweitens kann jemand, der sich's angewöhnt hat, auch einmal die Wahrheit sprechen, und keiner glaubt ihn dann. Daß mein Ahnherr, der Feiherr von Münchhausen auf Bodenwerder einmal in seinem Leben die Wahrheit sagte, und niemand ihm glauben wollte, das hat dreihundert Menschen das Leben gekostet.    Wie? rief der Baron und seine Tochert aus einem Munde.   Geschätzte Freunde und liebe Wirte, mäßigt euer Erstaunen, versetzte der Gast, indem er wie ein Kaninchen, die Nasenflügel zitternd bewegte, und mit den doppelfarbigen Augen zwinkerte. Nichts natürlicher als das. Hört nur zu. Der Ahnher war leider Gottes, wie ihr wißt, ein ungemein schrecklicher Lügensack. Wer erinnert sich nicht der zwölf Enten, die er mit einem Stück Schinkenspeck fing, nicht seines halbierten Rosses, welches in diesem Zustand der Halbheit dennoch eine Nachkommenschaft zu eriehlen vermögend war, nicht des tollgewordenen Jagdpelzes, nicht der im Posthorn eingefrornen Töne, und ... und ... o! o! o! ... ... (aus Karl Immermann, Münchhausen; eine sehr alte und doch heute noch sinngemäß aktuelle Geschichte)

Was auf den folgenden Seite geschrieben steht, beschreibt Dinge und Vorgänge, die wirklich nur aus ferner Vergangenheit oder aus der DDR-Geschichte berichten oder in den Staaten der Achse des echt-total Bösen geschehen sind bzw. geschieht - gleichgültig auf welche Orte, Namen usw. sich die Texte beziehen.
In echt wirklich keinstem Falle bezieht sich das Geschriebene auf die BRD, ihre Institutionen oder deren Persönlichkeiten. Ähnlichkeiten sind also total rein zufällig und in echt wirklich keinstem Falle beabsichtigt. Sollten Zufälligkeiten anzutreffen sein, dann können diese Zufälligkeiten daher rühren, daß ich in Erdkunde, Gesellschaftskunde, Politunterricht, Religionsunterricht usw. schon immer geistig schwach drauf war. Zudem haben die heutigen Atlanten unverschämt kleine Schriften, die man nur bei hellem Lichte und dann auch nur mit der Lupe lesen kann.
Und wenn ich mal einen Ort im Ausland suchte, dann reicht oft das Licht nicht aus, die Lupe war wieder mal nicht zu finden oder der Atlas steckte an eine nicht gewohnten Stelle im Bücherregal und ich konnte ihn wieder einmal nicht nutzen. Also nichts schlechtes denken, wenn in den folgenden Texten auf die BRD bezogene Namen vorkommen sollten - es sind wirklich immer nur ausländische Staaten gemeint.

Sollten versehendlich Ähnlichkeiten in gesellschaftspolitischen Mängelfragen festzustellen sein, so bitte ich um eine entsprechende Mitteilung, damit ich diese Mängel an die staatlichen Organe zur deren Beseitigung des Mangels weiterleiten kann. Ihre Mängelbeanstandung kann nur weitergegeben werden, wenn Sie dazu Ihre vollständige Anschrift angeben sowie eine genaue Beschreibung des festgestellten Mangels als auch Ihre Forderung in welcher Richtung die staatlichen Organe den Mangel beseitigen sollen. (zur Eingabe)

Eine Garantie für die Beseitigung gesellschaftspolitischer Mängel kann ich aber nicht übernehmen und lehne daher jede Gewährleistung noch Haftung diesbezüglich ab. Für Verwirrungen, Irrungen und Schäden jeglicher Art, welche im Zusammenhang mit Lesen der nachfolgenden Seiten entstehen könnten, übernehmen ich daher keinerlei Haftung - auch im Hinblick auf die vollständige Nennung aller gesellschaftspolitischen Mängel als auch deren Richtigkeit im Text und im alltäglichen Leben und deren berechtigter Existenz. Die Nutzer dieser Seiten erklären sich damit einverstanden, auf den nachfolgenden Seite und deren Inhalte auf eigenes Risiko und Gefahr zuzugreifen.